Videoimpuls: Palmsonntag, Ostertraditionen und „Ich bin mit euch“

Palmbuschen

Wisst ihr was Palmbuschen sind? Natürlich, eine habe ich hier in Händen. Aber kennt ihr Palmlatten? Davon hat mir Johannes, einer meiner Schüler im Religionsunterricht erzählt. Diese Tradition gibt es in seinem Heimatort Imst in Tirol. Da geht es darum, welche Gruppe die höchste, geschmückte Holzstange nur mit menschlicher Kraft aufrichten kann. Johannes erzählte mir, dass die Palmlatte der Siegergruppe im letzten Jahr über 30 Meter hoch war.

Wir stehen am Beginn der „Heiligen Woche“, wie die Karwoche in mehreren anderen Sprachen wie Englisch oder Italienisch heißt. Diese „Heilige Woche“ ist voll mit liebgewonnenen Traditionen in unseren Familien und Heimatorten. Eine davon sind diese Palmlatten.

Gerade jetzt, wenn so manches fehlt, merken wir, wie Traditionen und Rituale uns Halt und Sicherheit geben. Manches wird in dieser „Heiligen Woche“, die jetzt vor uns liegt, anders sein. „Not macht erfinderisch!“, lautet ein Sprichwort. Manches ist in diesen Tagen nicht möglich. Trotzdem ist es wichtig, liebgewonnene Traditionen in veränderter Form zu pflegen. Denn sie geben uns Halt und Sicherheit.

Zwei weitere Dinge geben mir am Beginn dieser „Heiligen Woche“ Zuversicht: Das eine ist der Frühling. Hier in Tirol ist der Kontrast derzeit zwar ziemlich groß: Oben der Schnee, im Tal die ersten blühenden Blumen. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Es wird die Zeit kommen, wenn wir sagen: „Wir haben es geschafft! Neues Leben ist da!“ Und das zweite ist eine Zusage Jesu, die mir viel bedeutet: „Ich bin mit euch alle Tage!“ (Matthäus 28,20) Darauf vertraue ich. Eine gute und gesegnete Nacht euch allen!

Zum Videoimpuls…

(5. April 2020, Gute Nacht Wort für #GuteNachtCorona, eine Initiative der Salesianer Don Boscos in Deutschland und Österreich)