„Ich möchte sehen können“

commons.wikimedia.org-Fritz Jörn (CC BY-SA 3.0)

Liebe Freunde! Wir haben gerade die Bibelstelle gehört, in der der Blinde Bartimäus Jesus um Hilfe anfleht. Er lässt sich dabei von nichts und niemandem abbringen. Wir alle haben das Glück sehen zu können. Beim Bibelteilen vor der Messe hat eine Studentin von einer Begegnung mit einem Blinden erzählt. Sie bemerkte länger nicht, dass dieser … „Ich möchte sehen können“ weiterlesen

Wege zu größerer Dankbarkeit

Erntedank Neuerdberg 2018

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben! So vieles im Leben ist ein Geschenk: Die Familie, in die wir hineingeboren sind, der Ort, wo wir aufwachsen dürfen, die Bildungsmöglichkeiten, die wir haben, das friedvolle Land, in dem wir leben dürfen, die Freundinnen und Freunde, die mit uns durchs Leben gehen. Viel zu leicht passiert es, dass … Wege zu größerer Dankbarkeit weiterlesen

„Dienst“ durchbuchstabiert

pixabay-blickpixel CC0

Liebe Freunde! Vor dem Altar liegt ein Buchstabensalat. Es gibt den Ausspruch: „Das musst du für dich selber durchbuchstabieren.“ Etwas durchbuchstabieren heißt so viel wie genau durchdenken, auf mich anwenden, mir das Wichtige herausnehmen. Ich finde, wir sollten uns öfters die Zeit nehmen um etwas durchzubuchstabieren. Das hilft bei Entscheidungen. Das hilft mit der wertvollen … „Dienst“ durchbuchstabiert weiterlesen

Die Botschaft Jesu ist eine frohe Botschaft

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben! Als ihr heute in die Kirche hereingekommen seid, ist euch sicher eine Veränderung sofort aufgefallen. Hier in der Mitte hängt an diesem Wochenende ein großes Plakat mit Jesus Christus, dem Auferstandenen. Ich habe diese Darstellung als mein Motiv für die Primiz gewählt. Die Originalstatue ist aus Holz geschnitzt, acht … Die Botschaft Jesu ist eine frohe Botschaft weiterlesen

Drei Möglichkeiten für mehr Dankbarkeit

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben! Papst Franziskus hat einmal in einer Predigt gesagt, die wichtigsten Worte sind „Bitte“, „Danke“ und „Entschuldigung“. Es sind kleine Worte, die aber entscheidend im alltäglichen Miteinander in der Familie, im Beruf oder in der Gemeinde sind. Im Evangelium haben wir von Jesus gehört: „Liebt einander! Wie ich euch geliebt … Drei Möglichkeiten für mehr Dankbarkeit weiterlesen

Oasen der Barmherzigkeit

Dazugehören und Miteinander (Weltjugendtag Madrid 2011)

Schwestern und Brüder im Glauben! Heute ist der Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit. Jesus nennt in der Heiligen Schrift verschiedene Werke der Barmherzigkeit, zum Beispiel Hungrige speisen, Fremde aufnehmen oder Gefangene besuchen (vgl. Matthäus 25,31ff.). Wir könnten jetzt sagen: Um die Hungrigen kümmert sich der Staat durch die Mindestsicherung, um Fremde die Caritas und Gefangene kenne … Oasen der Barmherzigkeit weiterlesen

Nicht Vertrag, sondern VERTRAUEN

Nicht Vertrag, sondern Vertrauen

Schwestern und Brüder im Glauben! Jeder von uns hat wahrscheinlich schon viele Verträge geschlossen, zum Beispiel einen Kaufvertrag, Mietvertrag oder Versicherungsvertrag. Wir sagen dann zueinander: „Hast du das Kleingedruckte eh gelesen?“ Irgendwie ist der Vorbehalt da, dass man vom Vertragspartner über den Tisch gezogen werden könnte: „Da könnte ja noch irgendein Kniff dabei sein!“ Erst … Nicht Vertrag, sondern VERTRAUEN weiterlesen